Datum: 2015
Ort: Berlin, Deutschland
Fläche: 160 m2
Innendesign, Design von Möbeln, Restauration von Möbeln

Lerne die Geschichte des Projekts kennen

Das Sommer-Apartment befindet sich im Schloss-Komplex in einer Vorstadt Berlins und ist von Wald umgeben. Alle Räume wurden einer Generalrenovierung unterzogen. Vor Beginn der Arbeiten musste eine große Menge Müll aus den Zimmern entfernt werden. An den Wänden bedurfte es Restaurationen. Der Boden bestand aus Lehm, sodass Ziegel und Bretter auf der gesamten Fläche neu verlegt wurden. Das Apartment wird vor allem im Sommer für Hochzeiten und besondere Familienfeiern genutzt.
Die Idee für das Interieur knüpft an die alte mediterrane Architektur an, während das Equipment und die Möbel extravagant, geheimnisvoll und elegant sind. Die Küche dagegen ist einfach, gemütlich und im Landhaus-Stil gehalten. Möbel, Lampen und Accessoires wurden dank Kontakten zu Sammlern und Händlern während mehrerer Jahre durch die Designer komplettiert. In vielen Fällen wurden sie gänzlich restauriert. Designer Jacek Kolaninski freut sich besonders über die Tatsache, dass die meisten Möbel, Lampen und Teppiche aus Polen stammen. Viele dieser Gegenstände sind Unikate (einige wurden sogar vor vielen Jahre als Sonderanfertigungen hergestellt). Unter den Möbeln finden sich ebenfalls tschechische und dänische Stücke aus den 50er und 60er-Jahren, sowie durch unser Studio designte Stücke, die in Polen gefertigt wurden. Eine interessante Tatsache ist, dass sich in der Wohnung ein acht Meter tiefer Brunnen befindet.
  • Der große Wollteppich im Wohnzimmer stammt aus Kowary 1968.
  • Die Kommode im Wohnzimmer (neben den Bildern von Wieslaw Walkuski) wurde für einen Parteiaktivisten als Sonderanfertigung während der Wende zwischen 1960 und 1970 in Katowice hergestellt.
  • Der Kronleuchter in der Küche ist polnisches Design, 1960-1970.
  • Zu den 4 Armsesseln (graue Polsterung) gibt es eine interessante Geschichte: Gekauft auf einer Auktion, hergestellt in den 50ern, erforderten sie eine komplexe Restaurierung. Sie sind sehr selten und wurden in einer kleinen Manufaktur in Zadziel, in der Nähe von Zywiec gefertigt, die sich auf den Bauhaus-Stil (aus den 50er-Jahren) spezialisiert hatte. Später wurde die Manufaktur dazu gezwungen ausschließlich Möbel zu medizinischen Zwecken zu fertigen, da die Partei-Autoritäten der Meinung waren, die Möbel seinen zu „avant-garde“.
Auf der Terrasse wurden Tische aus unserer eigenen Produktion verwendet, Stühle von Eames, die Ende der 60er gefertigt wurden und Stahl-Stühle aus der gleichen Epoche. Die zwei Sofas auf der Terrasse stammen von einem unbekannten Designer und wurden gänzlich restauriert (Holzteile und Polster-Elemente).
Herstellung der Möbel: Marcin Wyszecki
Bilder: Karolina Bąk www.karolinabak.com

Leave a Reply